BALADES,  Nature

Das Naturreservat in Lacanau: Etang de Cousseau

Unser Reiseziel heute ist das Naturreservat von Cousseau.
Das Naturreservat bietet eine unangetastete Natur, Lebensraum
und Schutz für viele Tieren- und Pflanzenarten.

30 Minuten vom Campingdorf Les Grands Pins mit dem Fahrrad

fährt man auf einer separaten meist schattigen Fahrradpiste, also super für
Familien mit Kindern. Am Eingang angekommen, ketten wir unsere Fahrräder
an, da die in dem Naturreservat nicht gestattet sind. Nur zu Fuss ist es erlaubt,
das Reservat zu betreten. Es erwartet uns ein 7,5 Km Spaziergang.

Wir folgen einem Weg durch Wald und Moor, ausgestattet mit Erklärungs-und
Hinweisschildern über die Flora und Fauna des Naturreservates und kommen an
einem moorige Stausee an. Wir geniessen die Ruhe, die Gerüche, die durch die
Luft um uns herum wirbeln. Es ist Zeit, richtig durchzuatmen, die Lungen
aufzufüllen und die Augen richtig gross zu öffnen.

Mit ein wenig Glück kann man die « Maritim-Kühe » sehen.

Eine besondere Art Kühe, die im Naturreservat zu Hause ist und hilft mit
ihrer Anwesenheit das Gleichgewicht der Natur zu regulieren ! Das ist echt toll !


Insekten scheinen sich da auch sehr wohl zu fühlen. Zum Glück haben wir
uns gut angezogen, das heisst gute Schuhe, lange Hose und langarmliges
T-Shirt. So konnten wir die Pracht der Natur doch ungeniert geniessen !

Den ganzen Sommer werden auch für Gross und Klein Führungen und
Aktivitäten mit einem Naturwissenschaftler vom Fremdenverkehrsbüro
angeboten, für diejenigen, die spielerisch etwas mehr über das Reservat,
ihre Bewohner und das Ökosystem erfahren wollen.